Bernd Knobloch, Of Counsel

  • Studium der Rechtswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre an der LMU München
  • Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2004 – 2008 Vorstandsvorsitzender der Eurohypo AG
  • 2006 – 2008 Mitglied des Vorstandes der Commerzbank AG

Tätigkeitsbereiche:

  • Immobilien- und Baurecht
  • Konfliktlösung und Mediation

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Bernd Knobloch, geb. 1951, hat Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Genf, Frankfurt a. M. und München studiert und ist als Rechtsanwalt beim Amtsgericht Frankfurt zugelassen.

Seine berufliche Laufbahn begann im Immobiliengeschäft. Von 1979 bis 1991 war er geschäftsführender Gesellschafter der Allgemeinen Bauträger mbH Cederbaum und Partner KG, München.

1991 wechselte er ins Bankengeschäft, wo er im Jahr 2004 Vorsitzender des Vorstands der Eurohypo AG in Frankfurt am Main wurde. 2006 wurde er in den Vorstand der Commerzbank berufen. In den Jahren 2008 bis 2009 war er Mitglied des Aufsichtsrats der Hypo Real Estate Holding AG.

2006 wurde er Vorstandsmitglied der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, seit 2012 ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Seit 2009 ist er Partner und Chairman der Continuum Capital Investment Management GmbH, die sich mit der strukturierten Finanzierung unter Einbindung des Erbbaurechts beschäftigt.

Von 2009 bis 2012 gehörte er dem Stiftungsrat der Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München an.

2012 trat er in den Board von Citycon, Helsinki ein und ist seit 2013 stellvertretender Vorsitzender.

Im Frühjahr 2015 übernahm er einen Sitz im Aufsichtsrat der BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft, Stuttgart.

Seit 2005 ist er Non-Executive-Director von Palatium Investment Management Ltd., London und Mitglied der Städel Administration, Frankfurt.

Er ist der Präsident des Kuratoriums der Vereinigung von Freunden und Förderern der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt/Main seit 2003.

Seit 2017 ist er Mitglied der Ethik-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes e. V.