Dominik Klauck

  • 2012 – 2016 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU München
  • 2017 – 2019 Referendariat beim OLG München und der Regierung von Oberbayern
  • 2019 Zulassung als Rechtsanwalt

Tätigkeitsbereiche

  • Straf- und Strafverfahrensrecht, insbesondere Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht
  • Verfassungsrecht
  • Allgemeines Zivil- und Zivilprozessrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Dominik Klauck studierte von 2012 bis 2016 an der Ludwigs-Maximilians-Universität München Rechtswissenschaften mit dem universitären Schwerpunkt „Strafverteidigung, Strafjustiz und Prävention“.

Herr Klauck arbeitete bereits während seines Referendariats, welches er im Anschluss an sein Studium am OLG München absolvierte, im Team von Herrn Dr. Gauweiler mit und trat der Kanzlei Gauweiler & Sauter nach Abschluss seines Assessorexamens bei.

Parallel hierzu arbeitete Herr Klauck am Institut für Privatrecht und Zivilverfahrensrecht an der LMU, wo er sich vertieft mit zivilprozessualen Themen sowie ausgewählten Fragestellungen des allgemeinen Zivilrechts auseinandersetzte.

Herr Klaucks Interessenschwerpunkt liegt auf dem Straf- und Strafprozessrecht, hierbei insbesondere auf komplexen Fragestellungen des Medizin- und Wirtschaftsstrafrechts mit seinen zivilrechtlichen Bezügen. Gleichzeitig legt Herr Klauck großen Wert darauf, das Recht als „großes Ganzes“ in den Blick zu nehmen, weil auch die Interessen und Sorgen des Mandanten regelmäßig die Grenzen der drei klassischen juristischen Teildisziplinen überschreiten. Als bestes Beispiel hierfür dient das medizinrechtliche Mandat, welches u.a. strafrechtliche, standesrechtliche, versicherungsrechtliche, arbeitsrechtliche und deliktsrechtliche Fragestellungen aufwerfen kann.

Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt forscht Herr Klauck im Rahmen seines Dissertationsvorhabens bei Herrn Prof. Peter M. Huber, Richter des Bundesverfassungsgerichts und Minister a.D., zu den verfassungsrechtlichen Grenzen des Staatsschutzes. Infolge seiner tiefgehenden Auseinandersetzung mit dem Verfassungs-, Unions- und Völkerrecht prüft Herr Klauck auch für seine Mandanten bei gegebenem Anlass die Möglichkeit der Ergreifung eines außerordentlichen Rechtsbehelfs wie etwa der Verfassungsbeschwerde zum Bundes- oder einem Landesverfassungsgericht.

Mitgliedschaften:

  • Rechtsanwaltskammer München